×

Nachricht

Einwilligung zur Cookie-Platzierung gemäß EU e-Privacy Directive

Diese Website nutzt Cookies zur Authentifizierung, Navagition und für andere Funktionen wie die Verbesserung des Benutzererlebnisses durch Tracking der besuchten Seiten. Durch das Besuchen dieser Website stimmen Sie dem zu und erlauben uns, die Cookies auf Ihrem Gerät zu setzen.

Datenschutzerklärung anzeigen

e-Privacy Directive auf der Website der EU anzeigen

View GDPR Documents

Sie haben Cookies abgelehnt. Dies kann auch wieder Rückgängig gemacht werden.

TuS Diedesfeld 1913 e.V.

Vereinschronik

Mehrspartenverein am Mittelpunkt der Deutschen Weinstraße

2014

Neue Gruppe Zirkeltraining gegründet


2013

Wir haben unserem 100. Geburtstag im Jahr 2013 gefeiert.

 

17.7.2010

Mit großem Erfolg wird zum 5. Mal in Folge der Internationale Weinstraßen-Senioren-Cup als Fußball-Kleinfeldturnier unter Beteiligung von 14 Mannschaften Ü 38 aus 7 Nationen ausgetragen. Unsere Veranstaltung stellt Deutschlands größtes internationales Turnier seiner Art mit jährlicher Austragung dar und erfreut sich einer zunehmenden Nachfrage in ganz Europa. Gemäß dem DFB-Motto "Fußball ist mehr als ein 1:0" ist in das Turnier jeweils ein Sozialprojekt integriert.

Durch den Bau der Sportanlage im Pferdsaliment, ein solides Vereinsmanagement sowie eine vorbildliche Nachwuchsarbeit sind die Voraussetzungen für eine gedeihliche Zukunft des TuS Diedesfeld in hervorragender Weise geschaffen.

Hoffnungsvoll können wir unserem 100. Geburtstag im Jahr 2013 entgegensehen.

28.5.2006

Ein weiterer sportlicher Höhepunkt wurde fast genau 1 Jahr nach der Meisterschaft erreicht. Unsere 2. Mannschaft wird Vizemeister der Kreisklasse Speyer und steigt nach 2 Siegen in den Relegationsspielen gegen Limburgerhof in die Kreisliga Speyer auf.

22.5.2005

Unsere 1. Mannschaft wird Meister der Kreisliga Neustadt und steigt in die Bezirksklasse Vorderpfalz-Mitte auf.Der größte sportliche Triumph in der Vereinsgeschichte ist erreicht.

5.6.2004

Der TuS Diedesfeld erhält für seine hervorragende Jugendarbeit den Sepp-Herberger-Preis. (siehe unten)

1999

Mit der Errichtung des Fußgänger- und Radfahrertunnels unter der B 38 und dem Bau einer Pächterwohnung beim Sportheim sind die Baumaßnahmen abgeschlossen.

3./11.8.1991

Festliche Einweihung der neuen Sportanlage im Pferdsaliment. 1. Vorsitzender ist Alfons Eberle.

27.8.1989

Auf dem neuen Sportplatz findet das erste Punktespiel mit einem 3 : 1-Sieg gegen TSV Lambrecht statt. Unter tatkräftiger Mitwirkung vieler Mitglieder beginnt der Bau eines neuen Sportheimes.

18.3.1988

Der Verein begeht sein 75jähriges Jubiläum, verbunden mit dem ersten Spatenstich zum Bau der neuen Sportanlage. Nach dem Abstieg in die C-Klasse im Jahr 1981 steigt unsere 1. Mannschaft wieder in die B-Klasse auf.

 

19.2.1983

Unter Leitung des 1. Vorsitzenden Franz Schwaab beschließt die Generalversammlung nach harten Auseinandersetzungen den Bau einer neuen Sportanlage im Pferdsaliment weitgehend in Eigenleistung. Wegen nicht eingehaltener Zusagen zur Finanzierung kommt es zu Kontroversen mit der Stadt Neustadt. Die Gefahr eines fehlenden Sportplatzes stürzt den Verein in eine ernste Krise.

3./11.8.1968

Im Rahmen einer Festwoche wird das in Eigenleistung errichtete und weitgehend durch Vereinsmitglieder bewirtschaftete Sportheim eingeweiht. Jetzt beginnt die Zeit der legendären Schlachtfeste.

3./4.8.1963

Der Verein begeht mit großem Programm sein 50jähriges Bestehen. Kommissarischer 1. Vorsitzender ist Friedrich Mohr.

14.1.1951

Der Verein darf wieder seinen alten Namen annehmen. Im gleichen Jahr erringt die 1. Mannschaft die Meisterschaft in der B-Klasse Landau, um im Entscheidungsspiel um den Aufstieg gegen FC Insheim zu unterliegen. Man wechselte in den Fußballkreis Neustadt.

3./4.9.1949

Der wieder hergestellte Sportplatz in der Dorfmitte wird festlich seiner Bestimmung zurückgegeben.

 6.7.1947

Wiedergründung des Vereins zunächst unter dem Namen „Sportverein Diedesfeld", nachdem die französische Besatzungsmacht ein generelles Vereinsverbot erlassen hatte. Vorsitzender wird Richard Ullrich, sein Stellvertreter Josef Jochim.

Noch im gleichen Jahr erfolgt die Gründung einer Fußballabteilung, die ihren Spielbetrieb im Kreis Landau aufnimmt. Bis Sommer 1949 müssen die Spiele in Maikammer ausgetragen werden, da der Sportplatz in Diedesfeld infolge der Fundamentreste einer Flakhalle nicht benutzbar war.

1.9.1939

Ausbruch des 2. Weltkrieges. Der Sport kommt zum Erliegen. Auf dem Sportplatz wird eine Flakstellung errichtet. Viele Sportler des TuS werden Opfer des Krieges.

23.6.1929

Festliche Fahnenweihe unter Beteiligung der gesamten Bevölkerung.

 7.8.1927

Einweihung des ersten vereinseigenen Sportgeländes. Die Turnwiese lag etwa auf dem Gelände des inzwischen aufgegebenen alten Sportplatzes in der Dorfmitte.

1924

Beim Deutschen Turnfest in Berlin wird unser Mitglied Viktor Hans Deutscher Meister im 1500 m-Lauf.

5.9.1923

Gründung einer Fußballabteilung. Erste Freundschaftsspiele werden auf einem provisorisch hergerichteten Platz am Lachener Weg ausgetragen. Widerstände aus dem Turnerlager führen im Sommer 1924 zur Auflösung der Fußballabteilung.

1913

Der Turn- und Sportverein entsteht durch Fusionierung mit dem Athletenverein Diedesfeld.

Erster Vorsitzender in der Vereinsgeschichte ist Jean Hauk.

© 2017 TuS Diedesfeld. Alle Rechte vorbehalten.